Kanuslalom

augsburg(03)ist eine Wettkampfdisziplin des Kanusports. Ziel ist es, eine mit Toren festgelegte Strecke auf fließendem Wasser in kürzester Zeit fehlerfrei zu befahren.

Da der Kanuslalomsport je nach Streckenführung und Fließgeschwindigkeit entsprechende technische Ansprüche an den Kanuten stellt, kann hier jeder sein Können stetig weiterentwickeln. Wen dann der Ehrgeiz gepackt hat, der kann sich zusammen mit seinen Vereinskollegen bundesweit dem Wettkampffieber hingeben. Vereinsleben, Campingatmosphäre und Volksfeststimmung gibt es an Regattawochenenden für alle Aktiven und alle anderen, die mit ihnen dem Alltag entfliehen wollen.

Ein mal im Jahr richtet auch unser Verein eine Regatta aus.

Kanuslalomregatta 25./26.08.2012

- Eine erfolgreiche Veranstaltung -

Die diesjährige Regatta stand unter einem zwielichtigen Wetterstern. Konnten am Samstag die Wettkämpfe nach einem ordentlichen Regenschauer am Morgen im trockenen stattfinden, mussten sich am Sonntag nicht nur die aktiven Kanuten mit dem nassen Element auseinandersetzen. Der Stimmung und dem fairen Wettkampf hat dieser Umstand jedoch keinen Abbruch getan und so konnte der SKC am Sonntagabend auf ein erfolgreiches Regattawochenende zurückblicken. Ein herzliches Dankeschön an ALLE, die mit ihrer Hilfe dies ermöglicht haben. Die Ergebnisliste findet ihr hier.

 

Kanuslalomregatta 25./26.08.2012

- Vorbereitungen laufen auf Hochtouren -

regatta_12Die diesjährige Regatta startet am 25. und 26.08.2012. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Letzten Samstag haben wir die Wasserhindernisse mit vereinten Kräften ins Wasser geschafft. Und auch an den nächsten Wochenenden wird noch geschafft. Koordiniert werden die Arbeitseinsätze von Hans-Christian.

 

Jennifer Aßheuer Zweitplatzierte in Witten

 

j_assheuer2Neben dem letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga, der Eishockey-Weltmeisterschaft und dem zweiten Lauf der DTM fand am vergangenen Wochenende auch die Westdeutsche Meisterschaft im Kanuslalom auf dem Mühlengraben in Witten statt. Die Strecke auf dem Mühlengraben ist zwar unscheinbar, allerdings ist sie mit einer komplizierten Stufe versehen, die schon so manchen jungen Sportler zum unfreiwilligen Verlassen des Bootes gezwungen hat. Die Meisterschaft wurde auch von der Neheimer Kanutin Jennifer Aßheuer bestritten, die im Einzelwettkampf den zweiten Platz in der Altersklasse der Juniorinnen belegte und sich nur Julia Mannschott aus Duisburg geschlagen geben musste. Damit ist die junge Neheimerin Vizewestdeutsche Meisterin. Durch den zweiten Platz bei dieser Landesmeisterschaft hat sich Aßheuer auch direkt für die Deutschen Meisterschaft qualifiziert, die in dieser Saison auf der Olympiastrecke von 1972 in Augsburg stattfinden wird. Zusätzlich zum Einzelerfolg erreichte Aßheuer in der Mannschaft ebenfalls den zweiten Platz. Ihre Mannschaftskolleginnen waren Mannschott und Blümel (beide Duisburg).

Jennifer Aßheuer mit gutem Ergebnis zum Saisonstart

j_assheuerJennifer Aßheuer nahm am vergangenen Wochenende an der Regatta in Eitorf teil. Der Parcours auf der Sieg gilt als mittelmäßig schwer, da man dort auf manche unberechenbare Strömungen trifft, die für Anfänger nicht immer leicht zu bewältigen sind. Aßheuer erreichte bei diesem ersten Rennen der Saison den dritten Platz und somit das Podium. Dieses Ergebnis ist äußerst erfreulich, da sich das regelmäßige Training in den vergangenen Wintermonaten als schwierig erwies. Denn bei -15°C ist es selbst für die hartgesottensten Kanuten nicht zu verantworten, sich ins Boot zu setzen und das Training zu bestreiten.

 

In Unna waren auch Topo Duo am Start

unna_11Am sonnigen 2. Oktober machte sich die SKC Familie auf nach Unna zur diesjährigen Bezirksregatta auf der Ruhr. Das besondere an dieser klassischen Anfängerregatta ist, dass auch Bootsklassen starten, die sonst eher nicht so eng um die Kurven fahren. Auch Dietmar und Daniel ließen sich und uns diesen Spaß nicht entgehen. Schaut euch doch mal in der Bildergalerie um...
Aber auch unsere Nachwuchskanuten und alten Hasen inklusiv Eltern, Freunde und Hunde haben die gelöste Stimmung der Regatta genossen.
Gerne nächstes Jahr wieder...